Korallen-ZuchtTunzeextremecorals.de Fauna Marin GmbHAquafair
Meerwasser-Lexikon Aqua-Buch Aquabilderbuch Facebook

Zu Besuch bei Mrutzek Meeresaquaristik 2017


Wir kennen Michael Mrutzek nun bereits seit gut 18 Jahren. Mrutzek Meeresaquaristik war damals schon einer der Fachhändler, die einen sehr guten Ruf genießen, was das Fachwissen, aber auch den Versand von Tieren anging.  Nicht nur wegen dem Versand von Tieren, die auch wirklich ordentlich ankamen, sondern auch weil er im Hobby besonders engagiert war. Er hat diverse Veröffentlichungen in Fachzeitschriften die unser Wissen und Hobby enorm nach vorne brachten.

Egal ob es es  Entdeckung der Acropora Strudelwürmer und deren Beseitigung waren, oder diverse andere Plagegeister die er immer wieder durch genaues hinschauen entdeckte, oder gar die Weitergabe von Wissen z.B. mit dem Dipl. Biologen Jörg Kokott zur Wodka Methode mit der sich Nitrat und Phospat senken ließen.  Hinzu kommen viele Nachzuchten, besonders erwähnenswert ist die dabei die erstmalige Zucht der Seenadel Doryrhamphus pessuliferus im Jahr 2001.  Link: 

Grob zusammengefasst stand bei ihm daher nie der reine Verkauf im Fokus, sondern die Tiere und deren artgerechte  Haltung und Wohlbefinden.

Bereits 2005 hatte Michael mit Mrutzek Meeresaquaristik sein 20 jähriges Jubiläum. Vor nun schon gut 5 Jahren folgte dann auch der damals dringend nötige Umzug von Platjenwerbe nach Ritterhude.  Es war einfach alles voll, zu voll.

Das neue Geschäft ist natürlich deutlich Größer geworden und macht auch äußerlich schon einiges mehr her wie früher. Wie wir hörten war es vor 5 Jahren alles noch recht locker, heute ist die Stell- und Lagerfläche schon wieder zu knapp geworden. Kein Wunder bei dem Umfang der Warenvorhaltung.



Im Geschäft haben wir natürlich auch viele Fotos gemacht, wobei unser Hauptaugenmerk auf das knapp 40 minütige Video lag. Das Video gibt es daher am Ende :-)

Ich kenne kaum ein Fachgeschäft das soviele verschiedene Waren vor Ort haben wie bei Mrutzek Meeresaquaristik. Aber schaut selber die Fotos :-)






















Video:

Dieses Video ist auch in 720p HD-Auflösung verfügbar! Jetzt als HD-Version abspielen.

Der Link darf natürlich nicht fehlen: Mrutzek Meeresaquaristik


Dieser Artikel ist am 09.03.2017 erschienen

Bilder-Galerie Pfeil Zum Seitenanfang

Kommentare

Elbrus
Dabei seit:11.01.2017
Kommentare 
Korallenriff:13
Lexikon:0

Hallo zusammen

Ich habe noch nie Fische im Internet gekauft, nur Technik. Freunde von mir kaufen gelegentlich Fische online bei Mrutzek und waren bis jetzt immer mit dem Gesundheits- und Ernährungszustand der Tiere zufrieden, die sich gut eingelebt haben. Sie haben allerdings schon jahrelange Erfahrungen und wissen ganz genau welcher Fisch in ihren Becken passt. Ich habe jedoch Bedenken ob es für die Anfänger so gut geeignet ist?
Die Kategorie zum Verkauf von Fischen im Online-Shop habe ich mir zum ersten Mal schnell angeschaut als ich den Kommentar von Frapo gelesen habe. Vielleicht habe ich es auch einfach übersehen. Bei den Fischen, die ich mir angeschaut habe (Doktor- und Kaninchenfische, Leierfische), habe ich leider keine Links mit weiterführenden Informationen gesehen. Ich finde, dass sie hilfreich für einige Aquarianer sein könnten. Den Hinweis "nicht für Anfänger geeignet" fand ich aber bei Doktorfischen gut.
Die Regelung mit den schriftlichen Informationen zum Verkauf der Tiere finde ich natürlich gut, die Umsetzung hapert aus meiner Sicht noch etwas. Ein möglicher Grund dafür könnte sein, dass der Umfang und die Qualität der auszuhändigenden Inhalte nicht genau festgelegt sind. Vielleicht liegt es aber auch einfach daran, dass es etwas Zeit braucht, bis eine neue Regelung sich etabliert?
Beitrag vom 21.04.2017 - 23:49 

Coco
Dabei seit:27.05.2008
Kommentare 
Korallenriff:7
Lexikon:0

Hallo zusammen,

seit dem 1. August 2014 ist jeder, der gewerbsmäßig mit Wirbeltieren handelt, verpflichtet dem Käufer schriftliche Informationen zu den wesentlichen Haltungsbedingungen mit zu geben (§ 11 a Tierschutzgesetz)

Die gesetzliche Regelung gibt es also bereits und sie gilt für den stationären und den Online-Handel gleichermaßen. Im übrigen findet man im Onlineshop von Mrutzek diese Informationen bei den angebotenen Fischen, u.a. auch Links auf die Haltungsempfehlungen von Marubis.

Die Kunden haben also die Möglichkeit, sich entsprechend zu informieren.

Viele Grüße
Corinna





Beitrag vom 06.04.2017 - 15:09 

Elbrus
Dabei seit:11.01.2017
Kommentare 
Korallenriff:13
Lexikon:0

Hallo Wolfgang

Natürlich ist es in Verantwortung jedes Aquarianers sich über die Fische zu informieren. Die erfahrenen Aquarianer holen sich auch in der Regel fundierte Informationen von den Händlern, Internetforen oder durch Austausch mit anderen Aquarianern bevor sie einen neuen Fisch kaufen. Leider wissen es nur viele Anfänger nicht und daher gibt es oft spontane Fehlkäufe. Aus meiner Sicht sollte man das irgendwie verhindern, z.B. die Online-Händler verpflichten mehr Informationen zu den verkauften Fischen zu geben und z.B. Links zum Meerwasserlexikon o.Ä. anzubieten.
Beitrag vom 05.04.2017 - 22:30 

duke4711
Dabei seit:10.08.2007
Kommentare 
Korallenriff:23
Lexikon:5

Hallo Zusammen, ich muss mich hier auch nochmal zu Wort melden. Um was geht es hier eigentlich um Michael oder allgemein um den Online-Handel mit lebenden Tieren. Was mich betrifft ist Michael einer der kompetentesten Händler in Deutschland u. wahrscheinlich auch über die Grenzen hinaus. Ich bin froh das ich von Anfang an die gute Betreuung genießen durfte. So schwimmen meine Fische aus dem Jahre 2006 immer noch kerngesund in meinem Becken. Ich denke das kann nicht jeder behaupten. Und so gut mich Michael auch beraten hat, so habe ich mich immer im Vorfeld über die Tiere informiert, die mich interessierten. Und Gesetze bringen überhaupt nichts, die kann man alle umgehen. Ich denke und das ist meine feste Überzeugung, nur ich als Halter kann und muss Verantwortung zeigen. Ich lese gerne die Rezessionen in den Shop´s über gekaufte Tiere, und bekomme jedesmal dennoch das kotzen, wenn sich Ahnungslose, über die Händler auslassen, weil das Tier nach drei Tagen gestorben ist, wo man ganz klar aus dem geschriebenen erkennt, das sich über diese Tier so überhaupt nicht informiert.

Grüße aus Köln, und ein schönes Wochenende
Wolfgang
Beitrag vom 17.03.2017 - 21:53 

frapo
Dabei seit:08.05.2013
Kommentare 
Korallenriff:29
Lexikon:0

eben weil es so ist wie Elbrus sagt, sind gesetzliche Regelungen unumgänglich!
Beitrag vom 15.03.2017 - 12:32 

Elbrus
Dabei seit:11.01.2017
Kommentare 
Korallenriff:13
Lexikon:0

Ich finde es schade, dass immer mehr Tiere im Internet statt im Fachgeschäft verkauft werden und dabei auf kompetente Beratung verzichtet wird. Dabei bestimmt ja die Nachfrage den Markt und nicht umgekehrt. Ich schätze, bei den meisten Händlern kommen die meisten Einnahmen über Internetverkäufe und nur so kann man sich auch noch leisten ein Geschäft mit persönlicher Beratung anzubieten. Wenn ein Händler sich entscheidet keine empfindlichen oder anspruchsvollen Tiere über Internet zu verkaufen, geht der Kunde einfach zum anderen Händler und bestellt alles andere auch da. Aus meiner Sicht bestimmt leider nicht unbedingt das nachhaltige handeln die Kaufentscheidungen bei den meisten Kunden. Hier könnten nur gesetzliche Bestimmungen, welche für alle Händler gelten, etwas bringen.
Beitrag vom 14.03.2017 - 22:44 

Torsten81

Dabei seit:29.08.2007
Kommentare 
Korallenriff:8
Lexikon:2

Hallo Sven

Ist es denn die Schuld des Online-Handels wenn die Tiere in Aquarien landen die ihre Bedürfnisse nicht erfüllen?
Jeder Käufer ist verpflichtet sich über die optimalen Haltungsbedingungen für seine Haustiere zu informieren (Gesetzlich geregelt!).

Ich persönlich kaufe meine Tiere auch nicht Online und bin auch kein Freund davon.
Ich will die Tiere vorher selbst sehen, ihr Verhalten beobachten und entscheide dann ob ein Tier für mich in Frage kommt oder nicht.

Bei Mrutzek habe ich Futter und Technik schon des öfteren bestellt und werde auch weiterhin dort einkaufen, weil alles sehr gut von Bestellung bis Versand funktioniert!
Mrutzek wäre in der Tat aber auch der einzige Händler bei dem ich Tiere bestellen würde, wenn ich mal tatsächlich der Versuchung erliegen sollte.

Tiere die im Fachhandel vor Ort gekauft werden, kommen mitunter auch in ungeeignete Aquarien. Es liegt am Käufer, nicht am Händler .
Beitrag vom 14.03.2017 - 16:22 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Sven

Also ich kann mich nur wieder holen, ich habe da absolut nichts gemacht, ich wüsste adhoc auch gar nicht wie das geht jemand bei youtube zu sperren. Werde mich aber gleich mal damit beschäftigen.

Diskussion immer gerne. Allerdings werden wir den Online handel nicht mehr zurück bekommen. Er ist da und dann sollte er funktionieren. Mrutzek ist einer der ersten gewesen der schon im Jahr 2000 verschickt hat, also einer der Vorreiter. Das aber nur mal am Rande.
Durch Amazon und co ist das eh nicht mehr aufzuhalten,bzw. liegt es ja auch immer am Kunden ober stationär oder online einkaufen geht.

PS Außerdem dürfen wir auch die jenigen nicht vergessen die keinen guten Vor Ort Handel haben der einfach in der Pampa wohnen.

Alledings gebe ich Dir und auch anderne absolut recht, der Versand muss klappen ohne das ein Tier darunter leidet.

Gruß Robert


Beitrag vom 14.03.2017 - 09:04 

Sven40
Dabei seit:27.12.2014
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Hallo danke für eure Antworten
Bei Youtube kommt die Meldung das meine Antwort nicht gepostet werden kann.Da ich woanders aber schreiben kann-liegt es nah das ich gesperrt wurde.

Ich stelle mich nicht kindisch an-ich denke nur an die Tiere die durch den Onlinehandel in falsche Becken kommen und da über die Zeit sicher nicht überleben.

Der Onlinhandel geht sicher schnell und Problemlos-aber auf dem Rücken der Tiere.
Da finde ich es schon falsch wenn 85% des Umsatzes über das Internet gemacht werden.
Da fande ich den Laden aus Bayern besser,kein Onlinehandel mit Tieren (der Laden der die Daten von den Fischen an der Scheibe stehen hatte,wie lang sie beim Händler schon waren).

Wir können ja gerne diskutieren wie man den Onlinehandel verbessern kann.

Lg Sven
Beitrag vom 13.03.2017 - 22:44 

Torsten81

Dabei seit:29.08.2007
Kommentare 
Korallenriff:8
Lexikon:2

@Sven40:

1.Bei den Nachzuchten sind Anemonen drin.
2. In der Fischanlage werden die Wasserwerte vermutlich nicht für die Anemonen passen.

Mein Händler hatte meine Nachzuchten eine Zeit lang auch in einem Anemonenbecken zum Verkauf angeboten. Je mehr Anemonen er verkaufte, desto weniger Anemonenfische waren noch da.
Wir rätselten lange warum die Nachzuchten spurlos verschwanden. Letztlich war es ein Kunde der uns mitteilte das er nachdem Eingewöhnen der Anemonen auch plötzlich Anemonefische hatte obwohl er dies gar nicht wollte.
Die Nachzuchten haben sich einfach immer in den Anemonen versteckt, zum Teil richtig in die Tentakel verbissen und sind so mit den Anemonen aus dem Becken gewandert ohne das es bemerkt wurde.


Grundsätzlich ist es möglich Anemonenfische auch ohne Anemone zu halten, sicher nicht erstrebenswert aber möglich. Gerade in der Zucht ist dies gängige Praxis.
Auch in einem Händlerbecken ist es aus oben genannten Gründen mit Sicherheit einfacher darauf zu verzichten. Zudem ist die Verweildauer im Händlerbecken üblicherweise eh überschaubar.

Warum also so ein kindischer Aufriss hier?

Gruß Torsten

Beitrag vom 12.03.2017 - 20:02 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Also weder gelöscht noch gesperrt
Beitrag vom 09.03.2017 - 20:08 

robertbaur
Dabei seit:24.08.2004
Kommentare 
Korallenriff:885
Lexikon:106

Hallo Sven
Ehrlich gesagt verstehe ich dich nicht. Ich bin der einzige der den Zugang zu unserem Account auf you Tube hat und ich habe nichts gelöscht !
Das habe ich weder dort noch hier nötig
Gruss Robert
Beitrag vom 09.03.2017 - 20:00 

Sven40
Dabei seit:27.12.2014
Kommentare 
Korallenriff:2
Lexikon:0

Ich finde es traurig das man mit einem kritischen Kommentar auf ein Video gleich gesperrt wird.
Sind denn nur nette und ach so tolle Kommentare bei Youtube erwünsch?
Der Post wird bestimmt gelöscht werden.
Wenn man nicht mit unpassenden Antworten leben kann,sollte man keine Videos posten die dies hervor rufen können.
Zur Info-ich habe nur gefragt warum die ganzen Anemonenfische keine Anemonen in ihrem Becken haben,und das bei einem Pionier der Meerwasseraquaristik.

Ich bin wie oben schon gesagt gesperrt-hier meine Antwort.

An C.lupus lupus

Nemo=Anemonenfische oder Clownfisch
Außerdem will ich keinen ans Bein pissen.
Von den Anemonen kann man auch Ableger machen wenn sie Ihrer Meinung nach zu groß werden.
Ist nun mal Sache der Natur das die Fische eine Anemone brauchen ( sagt ja schon ihr Name ANEMONENFISCH) .
Wo ist das Problem die Fische in die Becken aufzuteilen die für Korallen vorgesehen sind?

Ach vergaß-kostet vielleicht mehr und man hat weniger Gewinn-aber vielleicht kauft jemand den Clownfisch gleich mit der Anemone???

Ach ja der Onlinehandel macht ja 80% des Umsatzes-scheiss egal welche Beckengrösse der Kunde hat-Hauptsache Umsatz.
Beitrag vom 09.03.2017 - 19:55 

duke4711
Dabei seit:10.08.2007
Kommentare 
Korallenriff:23
Lexikon:5

Super Beitrag, ich kann das nur bestätigen, was in diesem Bericht erzählt wird. Ich bin seit 2006 Kunde bei Michael. Und habe mich immer wohl gefühlt. Ich habe nie ein Tier in schlechter Verfassung erhalten. Ich würde nach wie vor gerne mal vorbei schauen. Aber leider hat sich bis jetzt nichts ergeben. Von Köln aus, ist es halt nicht gerade mal um die Ecke. Vielen Dank,an Michael, Robert u. sein Team.

Grüße aus Köln, Wolfgang
Beitrag vom 09.03.2017 - 18:44 

frapo
Dabei seit:08.05.2013
Kommentare 
Korallenriff:29
Lexikon:0

Toller, informativer Beitrag. Ich bin erstaunt, dass immer mehr Tiere online verkauft werden. Lohnt sich denn der ganze Aufwand eines Ladengeschäfte, wenn man (wie bei Mrutzek 85 %) beinahe nur noch online verkauft? Was ich auch nicht verstehe, ist das mit den vielen großen Tieren, die Mrutzek auf seiner Webseite anbietet und verkauft (aber nicht mehr im Laden haben will). Macht der jetzt bei großen Tieren Transshipping, oder wie ist das Ganze zu verstehen?
Beitrag vom 09.03.2017 - 11:39 

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie Registriert und Angemeldet sein



Werbung
Masterfish